Crowdfunding-Projekt: Abschluss für das Valashu-Epos

Manchmal beenden Verlage eine Romanserie vorzeitig. Auch wenn ein solch harter Schnitt zum Glück nicht der Regelfall ist, bedauerlich ist er immer. Besonders schwer hat es den Fantasyzyklus Das Valashu-Epos von David Zindell getroffen. Nach drei Bänden kam das Aus, nur der Abschlussband fehlte noch.
Susanne Gerold, die Übersetzerin der ersten drei Bände, möchte diesen Zustand beenden und, wie sie sagt, „einer unvollendeten Geschichte zu ihrem Happy End verhelfen“. Mit Crowdfunding soll nun genügend Geld gesammelt werden, um das äußerst umfangreiche Manuskript von „The Diamond Warriors“ übersetzen zu können. Ziel ist letztlich die Veröffentlichung als Buch und eBook. Gestaffelt nach der Höhe des Unterstützungsbeitrags erhält jeder Supporter natürlich auch ein Dankeschön.

Wer alle vier Bände auf Deutsch lesen, ein Zeichen gegen den Abbruch von Romanserien setzen oder einfach das Engagement von Susanne Gerold würdigen möchte, kann auf der Valashu-Projektseite der Crowfunding-Plattform Startnext einen Unterstützungsbeitrag leisten.

Wer mehr über das Valashu-Epos erfahren will, findet alle Informationen auf der großen Valashu-Website, die Susanne Gerold parallel zum Crowdfunding-Projekt zusammengestellt hat.

Serienwelten.de: Valashu von David Zindell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.